Tipps von der Expertin

Fragen zur Haarpflege gibt es viele. Aber es gibt natürlich auch Antworten – und zwar von der Expertin.

Kurz, lang, dick, dünn, lockig: Unsere Haare können vieles sein – und manchmal leider auch ganz schön störrisch. Und weil sie so unterschiedlich sind, benötigen sie auch individuelle Pflege. Hier kommen nun die Antworten der Expertin.

Meine Haare wachsen nur noch bis zu den Schultern. Ich würde sie aber gerne wieder länger tragen. Was kann ich tun?

Frau Dr. Elisabeth Poppe: “Um über die für die Haarspitzen kritische Haarlänge hinaus zu gelangen, bedarf es einer Pflege, die die Haare intensiv nährt und schützt. Besonders die Haarlängen neigen zu Trockenheit und wirken schnell fisselig. Stellen Sie die Haarpflege für die nächsten Monate auf eine besonders nährende Pflege um. Auch hilfreich: Das Haar in der kritischen Zeit ab und mal hochstecken, das bewahrt die Haarspitzen vor zu viel Reibung auf den Schultern.”

Ich trage sehr oft Zopf – nun sind meine Haare um das Zopfgummi herum sehr kaputt. Wie kann ich meine Haare am besten schonen?

“Achten Sie darauf, dass das Zopfgummi keine Metallteile enthält. Haare verknoten sich gerne an dieser Stelle und werden bei dem Versuch das Haargummi zu entfernen gezerrt oder sogar abgerissen. Schonender ist es, wenn Sie es einfach mit ein paar Haarnadeln hochstecken. Wer trotzdem nicht auf ein Zopfgummi verzichten möchte: Verwenden Sie ein dickes Haargummi, dann vermeiden Sie die schädigende Knickstelle oder nehmen Sie Haargummis mit Haken. Diese lassen sich schön straff wickeln und ganz einfach per Haken öffnen und schließen.”

Ich habe im Nacken abgebrochene Haare. Kommt das vom Schaltragen? Was kann man dagegen tun?

“Die ständige Reibung am Kragen oder am Schal kann zu einer Haarschädigung, bis hin zum Haarbruch führen. Zur Vermeidung sollten Sie die Pflegeprodukte speziell auch in der Nackenpartie auf der Unterseite der Haare verteilen, die wird oft bei der Pflege vergessen. Zusätzlich können Sie ein Pflegespray aufsprühen.”

Ich habe das Gefühl, dass meine Haare mit zunehmendem Alter immer trockener werden. Kann das sein?

“Ja, denn wie in der Hautpflege ändern sich mit der Zeit auch die Ansprüche an die Haarpflege. Das Haar wird nicht nur trockener und spröder, es verliert auch an Substanz. Wie die Haut braucht auch alterndes Haar eine auf die sich verändernden Bedürfnisse abgestimmte Pflege.”

Ich benutze seit ca. zwei Jahren ein silikonfreies Shampoo. Mein Friseur sagte, mein Haar sähe zwar gesund aus, er würde aber fühlen, dass ich das falsche Shampoo nehme. Sollte ich die Pflege wechseln?

“Die Haarpflege sollte von Zeit zu Zeit auf den aktuellen Zustand ihres Haares abgestimmt werden. Ein Profi kann mit Sicherheit genau beurteilen, was ihr Haar benötigt. Fragen Sie ihn, was ihr Haar seiner Meinung nach an Pflege braucht.”

Ich bin auf der Suche nach einem guten Blondiermittel zur Grauhaarabdeckung. Worauf muss ich beim Kauf achten?

“Eine Blond-Coloration hellt das Haar nicht nur auf, sondern schleust auch neue Farbpigmente ins Haar, die graue Haare abdecken und dem Haar einen schönen Blondton verleihen. Anschließend sorgt die richtige Farbpflege für langanhaltende strahlende Farbintensität.”

Bei mir zeigen sich die ersten weißen und grauen Härchen. Wie pflege ich meine Haare am besten?

“Damit die Härchen ihre Farbe nicht alt und vergilbt aussehen lassen, ist es wichtig, das richtige Shampoo zu benutzen. Silber-Shampoos enthalten blaue Farbpigmente, die einem Gelbstich entgegenwirken und dem Haar einen schönen Schimmer verleihen.”

Ich habe meine Haare selbst gefärbt – nun sind sie sehr stumpf und strohig. Ich benutze bei jeder Wäsche eine Spülung, suche aber eine gute Leave-in-Pflege. Was eignet sich da am besten?

“Ganz neu sind BB Creams. Sie übertragen das Konzept aus der Gesichtspflege auf die Haarpflege und machen es ganz einfach das Haar in kürzester Zeit intensiv zu pflegen. Reparierende Wirkstoffe können das Haar im Inneren und und an der Oberfläche restrukturieren und glätten. Gleichzeitig schützen sie auch vor Haarbruch und Spliss und geben dem Haar mehr Widerstandskraft.”

Ich habe trockene, naturkrause Haare mit blonden Strähnchen und wünsche mir mehr Glanz. Welche Pflege ist die richtige?

“Die richtige Farbpflege sorgt für strahlende Farbintensität und Glanz. Mindestens zwei Mal in der Woche braucht das Haar Extrapflege in Form einer Haarkur. Ein Öl verleiht dem Haar jederzeit neuen Glanz und hilft zudem die Naturkrause zu bändigen.”

Bei hohen Temperaturen sieht meine Frisur schnell so aus, als sei ich gerade einen Marathon gelaufen. Gibt es Produkte, mit denen Haare schneller wieder trocknen?

“Manche Menschen neigen bei hohen Temperaturen und sportlicher Betätigung zu stärkerem Schwitzen auf der Kopfhaut. Leider gibt es kein spezielles Produkt, welches in dieser Situation das Trocknen der Haare verkürzt. Wenn Sie etwas längere Haare tragen, können Sie Ihre Haare an heißen Tagen hochstecken oder einen Zopf binden, dann sitzt die Frisur auch wenn die Haare etwas feucht werden.”

Ich habe ein atopisches Ekzem auf der Kopfhaut, das juckt, nässt und schuppt. Cortison hilft kurzfristig, ist aber keine Dauerlösung. Welche Haar- und Kopfhautpflege sollte ich benutzen?

“Hier kann eine Pflege mit milden Babyshampoos empfohlen werden. Einige Betroffene berichten auch über eine Linderung Ihrer Beschwerden durch regelmäßige Anwendung von Ölkuren z.B. Olivenöl – einige Tropfen auf der Kopfhaut verteilen und über Nacht einwirken lassen. Auch die Stylinggewohnheiten sollten angepasst werden. z.B. sollten keine alkoholhaltigen Produkte verwendet werden.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *